Mittwoch, 24. Juli 2024

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 307 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute1658
GesternGestern3712
Diese WocheDiese Woche10049
Dieser MonatDieser Monat87144
AlleAlle7280987
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 100

Nachbericht - Bohnentalfünfkampf 2023

Nachbericht - XLIV. Bohnentalfünfkampf 2023

Sieger: FC Durinanner (Herren) und Powersuff Girls (Damen)

Ü

Nach einer herausfordernden, anstrengenden aber einfach auch schönen, ereignisreichen und sonnigen Woche, wollen wir den Bohnentalfünfkampf 2023 noch einmal Revue passieren lassen.

Nach dem Corona-Restart im vergangenen Jahr fand der 44. Bohnentalfünfkampf auch im Jahr 2023 wieder großen Anklang. Der Einladung zum Turnier folgten in diesem Jahr 13 Herren- und 13 Damenmannschaften. Besonders erfreulich war, dass auch ein paar neue Teams dabei waren, die sich bei ihrer ersten Turnierteilnahme beachtlich geschlagen haben.

Unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Andreas Maldener begann der Bohnentalfünfkampf am Samstag, den  03.06., und endete eine Woche später am Samstag, den 10.06.2023.

Alle Beteiligten durften sich bei herrlichem Wetter eine Woche über beste Unterhaltung und spannende Spiele freuen. Natürlich stand auch in diesem Jahr der Spaß im Vordergrund. Die Partien wurden trotzdem mit dem nötigen Ernst und einem gewissen Ehrgeiz ausgetragen.

Hansa Hohlköpp, die Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr, starten am ersten Turniertag mit einem deutlichen 9:1-Sieg gegen SC Zappen Duster ins Turnier uns setzten damit gleich ein Ausrufezeichen. Die Powersuff Girls, Titelverteidigerinnen aus 2022, gaben sich am zweiten Turniertag die Ehre. Mit einem 8:2-Sieg gegen die Wetterhexe starteten die Titelverteidigerinnen ähnlich souverän ins Turnier.

Nach zwei Ruhetagen am Montag und Dienstag ging es mittwochs weiter. Neben den Gruppenspielen ist ein weiterer Höhepunkt am Turniermittwoch immer wieder die „Ladies Night“. Es ging heiß her und nicht nur die Mannschaften feierten bis in die frühen Morgenstunden. Etwas übernächtigt kamen die ersten Teams am Donnerstagmittag wieder zum Sportplatz nach Überroth, denn die erste Partie war bereits um 14 Uhr angesetzt. An diesem vollgepackten Donnerstag sind fast alle Teams im Einsatz, sodass wieder reges Treiben auf und um den Sportplatz in Überroth herrschte.

Am vorletzten Turniertag fand neben den regulären Gruppenspielen ein Einlagespiel statt. Die Gemeinde Tholey und das Dreamteam ’93 trennten sich dabei schiedlich und friedlich mit 5:5. Nach den letzten Vorrundenspielen stand am Abend noch das „Stechen“ an den Dosen auf dem Programm. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen traten die Gruppendritten gegeneinander an, um an den Dosen die letzten Viertelfinal-Teilnehmer auszuwerfen. Letzten Endes setzten sich bei den Herren Los Oranjos Action Team sowie Elfenbeinkiste durch und bei den Damen warfen Hangover 96 und SG Bierzwerge die meisten Dosen und durften somit ebenfalls samstags in den Viertfinals antreten.

Am letzten Turniertag wurde den Mannschaften noch einmal alles abverlangt. Bei sommerlichen Temperaturen war es im wahrsten Sinne des Wortes eine schweißtreibende Angelegenheit. Erstmals wurde auch bei den Damen ein Viertelfinale ausgetragen. Dort setzten sich SG Bierzwerge, Wetterhexe, Dynamo Tresen (F) und Powersuff Girls gegen ihre Gegnerinnen durch und zogen ins Halbfinale ein. Bei den Herren schafften Hansa Hohlköpp, FC Durinanner, Dynamo Tresen und die Beer Brothers den Sprung ins Halbfinale.

Die Halbfinals bei den Frauen endeten beide sehr deutlich. Das Frauenteam von Dynamo Tresen gewann 9:1 gegen die SG Bierzwerge und die Powersuff Girls gewannen ebenfalls 9:1 gegen die Wetterhexe. Bei den Herren setzten sich Hansa Hohlköpp mit 7:3 gegen Dynamo Tresen und der FC Durinanner mit 6:4 gegen die Beer Brothers durch.

Im Spiel um Platz drei führten bei den Frauen die Wetterhexe nach drei Disziplinen bereits uneinholbar mit 6:0. Am Ende konnten die Bierzwerge noch auf 6:4 verkürzen. Bei den Herren musste das Spiel um Platz drei im Stechen entschieden werden. Nach fünf Disziplinen stand es zwischen Dynamo Tresen und den Beer Brothers 5:5. Mit einem 64:62 im Stechen an den Dosen sicherte sich Dynamo Tresen Platz 3.

In den beiden Finalpartien standen sich am frühen Abend die Powersuff Girls und Dynamo Tresen (F) bei den Frauen sowie der FC Durinanner und Hansa Hohlköpp bei den Herren gegenüber. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Herren waren die Titelverteidiger/innen also noch im Rennen um den Sieg.

Bei den Frauen ließen die Powersuff Girls keinen Zweifel aufkommen, dass sie ihren Titel verteidigen wollen. Sie gewannen das Finale gegen Dynamo Tresen (F) deutlich mit 10:0 und ließen ihren Gegnerinnen keine Chance. Die Powersuff Girls besteigen damit zum zweiten Mal in Folge den Bohnentalfünfkampf-Thron.

Bei den Herren ging es deutlich knapper zur Sache. Nachdem Hansa Hohlköpp das Fußballspiel gewinnen konnte, glich der FC Durinanner am Tau aus, ehe der FC Durinanner mit starken 16 Körben in Führung ging. Der Titelverteidiger ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Hansa Hohlköpp gewann das Torwandschießen knapp mit 4:3. Die Entscheidung musste also, genau wie im vergangenen Jahr als Hansa Hohlköpp das Turnier zum ersten Mal gewann, an den Dosen fallen. Hansa Hohlköpp begann und legte 110 Dosen vor, eine starke Leistung. Der FC Durinanner blieb jedoch eiskalt. Maurice Junker sicherte seinem Team als letzter Werfer mit Lindscheider Gelassenheit den Titel, der FC Durinanner warf am Ende 112 Dosen. Zwei Dosen entschieden am Ende also das Match und so darf sich der FC Durinanner Bohnentalfünfkampfsieger 2023 nennen!

An dieser Stelle gratulieren wir den Powersuff Girls und dem FC Durinanner von ganzem Herzen zum Gewinn des diesjährigen Bohnentalfünfkampfes! Ihr seid in diesem Jahr die würdigen Gewinner!

Die bestplatzierten Teams in diesem Jahr waren: 

Damen  Herren
1. Powersuff Girls 1. FC Durinanner
2. Dynamo Tresen (F)         2. Hansa Hohlköpp 
3. Wetterhexe 3. Dynamo Tresen 
4. SG Bierzwerge 4. Beer Brothers

Im Anschluss an das Herrenfinale begann die Siegerehrung. Die Preise wurden durch unseren Schirmherrn Andreas Maldener und unseren Vorsitzenden Volker Schnur verliehen. Die bestplatzierten Teams bekamen (Wander-)Pokale und weitere Preise in fester und flüssiger Form. Der SC Dunna Wedda, ein Neuling beim Bohnentalfünfkampf, bekam von Gaby Wild den Sonderpreis der Ortsvorsteherin. Das Frauenteam von Dynamo Tresen verlieh wegen besonders ökologischem Verhalten die goldene Mülltonne an Hangover 96. Die Tatsache, dass einige Teams ihre Preise spendeten, unterstreicht den Charakter dieser Veranstaltung. Es geht nicht primär ums Gewinnen, sondern darum Spaß zu haben und eine gute Zeit mit anderen Leuten zu verbringen.

Zum Schluss gilt es noch einmal DANKE zu sagen! Ohne die vielen Helfer/innen und die mehr als verständnisvollen Anwohner wäre dieses Turnier in dieser Form nicht möglich. Deshalb möchten wir uns bei allen Helfern/innen, aber auch bei den Anwohnern, die in der Fünfkampf-Woche einiges ausgehalten haben, ganz herzlich bedanken. Natürlich möchten wir uns auch bei den Sponsoren bedanken, die dieses Turnier unterstützt haben, allen voran bei der Kreissparkasse St. Wendel, der Firma Asbach GmbH und der Saarland-Sporttoto GmbH.

Nicht vergessen wollen wir auch die „kleinen“ Helfer/innen, die bei den letzten drei Disziplinen wieder einmal sehr fleißig waren und uns bei der Erfassung der Ergebnisse tatkräftig unterstützt haben. Vielen Dank auch an unseren DJ Patrick Backes, der den Feierwütigen mächtig eingeheizt hat und natürlich an den Schirmherrn und Bürgermeister Andreas Maldener.

Last but not least bedanken wir uns bei allen teilnehmenden Mannschaften. Ihr seid Wahnsinn und wir sind immer wieder erstaunt, welch gute Stimmung ihr während dieser Woche verbreitet und welche Ausdauer ihr auch nach den Spielen noch habt.
Wir sehen uns im nächsten Jahr!

Ü

Powersuff Girls 1 klein

Siegerinnen Bohnentalfünfkampf 2023 - Powersuff Girls

Ü

FC Durinanner 2.1 klein

Sieger Bohnentalfünfkampf 2023 - FC Durinanner

Ü