Samstag, 2. März 2024

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 144 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute2602
GesternGestern3814
Diese WocheDiese Woche20361
Dieser MonatDieser Monat6415
AlleAlle6710543
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 47

SV Überroth - SC Alsweiler 5:0 (2:0)

17. Spieltag

Ü

 

Erstes Heimspiel im Jahr 2023, erster Sieg im Jahr 2023

Nach dem ärgerlichen Unentschieden bei den Sportfreunden aus Güdesweiler, wollte das Team von Trainerduo Maldener/Hero am heutigen Spieltag als Sieger vom Platz gehen.

Entsprechend engagiert und motiviert gingen die Blau-Weißen aus dem Bohnental in die Partie. Die Gäste aus Alsweiler wurden in den ersten Minuten früh unter Druck gesetzt, die ersten Torchancen ließen nicht lange auf sich warten. Das 1:0 durch Marius Fries viel schon nach wenigen Minuten. Im Stile eines Miroslav Kadlec traf Marius durch einen direkt verwandelten Freistoß zur frühen Überrother Führung. Weitere Chancen wurden zunächst nicht genutzt. Der SC Alsweiler kam in der Folge besser in die Partie, sodass die Zuschauer ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel sahen. Kurz vor dem Pausentee erhöhte Paul Kirsch auf 2:0 und sorgte damit für ein gutes Halbzeitgefühl bei Mannschaft und Fans.

Nach der Halbzeit waren die Bohnentalkicker gleich präsent und hatten wieder mehr Spielanteile als der Sportclub aus Alsweiler. Spätestens nach dem 3:0 durch Marius Fries in der 58. Minute war die Messe an diesem Sonntag gelesen. Die Gästen konnten das Tor von Dennis Kirsch nicht ernsthaft in Gefahr bringen, sodass nicht der Eindruck entstand, dass die Partie noch kippen konnte. Noah Junker erhöhte in der 82. Minute per Elfmeter, nach einem Foulspiel an Marius Fries, auf 4:0. Kurz vor Ende der Partie veredelte Paul Kirsch einen Zuckerpass vom zwischenzeitlich eingewechselten Yannic Sick zum 5:0 Endstand.

Fazit: Nach einem ärgerlichen 1:1 zum Auftakt des Fußballjahres 2023 in Güdesweiler, zeigten die Bohnentalkicker am heutigen Sonntag die richtige Reaktion. Eine konstante Leistung der kompletten Mannschaft über 90 Minuten führte zu einem souveränen Sieg gegen den SC Alsweiler. Auf dieser Leistung gilt es in den kommenden Wochen aufzubauen. Die Chancenverwertung war in den beiden zurückliegenden Spielen nicht optimal. Daran gilt es weiterhin zu arbeiten, um sich weiter von den potenziellen Abstiegsrängen zu entfernen.

Am kommenden Wochenende treffen die beiden Herrenmannschaft im Derby auf die SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf. Um in Scheuern zu bestehen, bedarf es in diesen beiden Partien wieder mannschaftlicher Geschlossenheit, Konzentration über 90 Minuten und die nötige Leidenschaft. Wir freuen uns aufs Derby!

#hejasvü

Ü

Startelf:

Dennis Kirsch - Michael Holz, Marius Schmidt, Thomas Maldener, Jan Schuster (C) - Tobias Besch - Jonas Hornberger, Jannick Heinrich, Noah Junker - Marius Fries, Paul Kirsch

Ü

Eingewechselt:

Jonas Feld für Jonas Hornberger (73. Minute),

Marek Strauß für Jannick Heinrich (74. Minute),

Yannic Sick für Marius Fries (82. Minute),

Marius Schmitt für Michael Holz (82. Minute)

Ü

Tore:

1:0 - Marius Fries (6. Minute),

2:0 - Paul Kirsch (42. Minute),

3:0 - Marius Fries (58. Minute),

4:0 - Noah Junker (FE, 82. Minute),

5:0 - Paul Kirsch (89. Minute)