Freitag, 30. September 2022

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute931
GesternGestern1835
Diese WocheDiese Woche10079
Dieser MonatDieser Monat73276
AlleAlle5383689
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 13

SG Neunkirchen/Nahe-Selbach - SV Überroth 5:3 (3:1)

7. Spieltag

Ü

 

In Neunkirchen/Nahe gab es für den SVÜ in der Vergangenheit nicht viel zu holen.

Die heutige Partie startete vielversprechend mit zwei guten Chancen für die Bohnentalkicker, die jedoch beide nicht genutzt wurden. Die Gastgeber machten es auf der Gegenseite besser. Michael Rauber erzielte zuerst in der 9. Minute das 1:0 und in der 20. Minute dann das 2:0 für die SG.

Das 3:0 war eher schmeichelhaft, denn der Foulelfmeter der den Gastgebern das 3:0 ermöglichte war doch eher umstritten. Der SVÜ ließ sich davon nicht unterkriegen. Noah Junker verkürzte noch vor der Pause auf 3:1.

Direkt nach der Pause verkürzte Noah Junker mit seinem zweiten Treffer auf 3:2, dieses Mal per Elfmeter. Der SVÜ schien nun in der Partie zu sein. Paul Kirsch hatte die große Chance auf den Ausgleich, leider fand sein Abschluss nicht den Weg ins Tor.

In den letzten 10 Minuten überschlugen sich die Ereignisse. Beim 4:2 (81. Minute) und 5:2 (86. Minute) machten es die Blau-Weißen dem Gegner zu einfach. Kapitän Marius Schmidt konnte kurz vor Schluss zwar noch einmal auf 5:3 verkürzen, für mehr sollte es an diesem Sonntag aber nicht reichen.

Fazit: Der Fluch, der für die Blau-Weißen auf Neunkirchen/Nahe liegt, konnte auch an diesem Sonntag nicht gebrochen werden. Allerdings wäre heute mehr drin gewesen, denn auch die Gastgeber agierten keinesfalls souverän. Doch auch unser SVÜ erwischte keinen guten Tag, sodass man am Ende mit leeren Händen nach Hause fahren musste.

Ü

Startelf:

Dennis Kirsch - Yannic Sick, Thomas Maldener, Marius Schmidt (C), Michael Holz - Tobias Besch - Jonas Hornberger, Noah Junker, Jonas Feld, Marek Strauß - Paul Kirsch

Ü

Eingewechselt:

Benedict Collet für Jonas Hornberger (46. Minute),

Marius Fries für Jonas Feld (59. Minute)

Ü

Tore: 

3:1 - Noah Junker (40. Minute),

3:2 - Noah Junker (FE, 48. Minute)

5:3 - Marius Schmidt (90. Minute)