Montag, 29. November 2021

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 414 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute290
GesternGestern2506
Diese WocheDiese Woche290
Dieser MonatDieser Monat58633
AlleAlle4723767
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 120

SV Überroth - FC Hertha Wiesbach 2 0:0 (0:0)

2. Spieltag

Ü

SV Überroth ringt der nächsten Topmannschaft einen Punkt ab

Nach dem FC Kutzhof, der am 1. Spieltag in Überroth zu Gast war, gastierte mit der Hertha aus Wiesbach auch am 2. Spieltag eine spiel- und zweikampfstarke Mannschaft im Bohnental.

Die Gäste zeigten sich von Beginn an sehr ballsicher, was sich in einem erhöhten Ballbesitz niederschlug. Die Defensive des SVÜ war also auch an diesem Sonntag gefordert und auch an diesem Sonntag leistete sie wieder hervorragende Arbeit. Die Mannschaft aus Wiesbach kam nur selten zu zwingenden Aktionen, spätestens bei Dennis Kirsch war Endstation für die Gäste. Die Männer in Blau-Weiß kamen zwar nur selten in die gefährliche Zone, sie konnten aber immer wieder Nadelstiche setzen und verzeichneten durchaus gute Torchancen. Nach einem Handelfmeter bot sich die größte Chance für die Überrother Führung, allerdings vereitelte der Gästetorhüter diese mit seiner Parade. Auch Noah Junker hätte seine Mannschaft in Führung bringen, aber auch er scheiterte mit seinem Abschluss am Gästetorhüter.

Der zweite Spielabschnitt war dann teilweise sehr zerfahren. Kleinere Fouls unterbrachen immer wieder den Spielfluss. Ansonsten hatte die Mannschaft aus Wiesbach auch in den zweiten 45 Minuten mehr Spielanteile ohne nennenswerte Torchancen zu kreieren. Kurz vor Schluss hatte Matthias Becker, nach schöner Vorarbeit von Christian Hero, die große Chance auf den Lucky-Punch, doch auch seinen Schuss konnte der Torhüter aus Wiesbach um den Pfosten lenken.

Fazit: Obwohl die Gästemannschaft mehr Spielanteile hatte, verzeichnete der SVÜ die besseren Torchancen. Am Ende mussten sich beide Teams mit einem 0:0 zufrieden geben – alles in allem eine gerechte Punkteteilung.

Ü

Startelf:

Dennis Kirsch - Marius Schmitt, Marius Schmidt, Thomas Maldener, Jan Schuster (C) - Jonas Hornberger, Pascal Staub, Tobias Besch, Noah Junker - Jannick Heinrich, Paul Kirsch

Ü

Eingewechselt:

Christian Ugla für Jannick Heinrich (46. Minute),

Matthias Becker für Jonas Hornberger (71. Minute),

Christian Hero für Paul Kirsch (78. Minute)

Ü

Tore: -