Dienstag, 17. Mai 2022

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 399 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute355
GesternGestern2189
Diese WocheDiese Woche2544
Dieser MonatDieser Monat35294
AlleAlle5076089
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 92

SV Überroth - SG Wustweiler/Hüttigweiler 2:1 (0:1)

26. Spieltag

Ü

Nach sechs Niederlagen in Folge kann der SV Überroth endlich wieder 3 Punkte feiern

Am 26. Spieltag empfing der SV Überroth den Tabellenletzten, die SG Wustweiler-Hüttigweiler. Nach der bitteren Heimniederlage gegen die Sportfreunde aus Güdesweiler, zwei Wochen zuvor, wollten die Blau-Weißen heute endlich mal wieder einen Sieg gegen eine Mannschaft aus den unteren Tabellenregionen bejubeln. Mit Raphael Junker und Pascal Staub schickte das Trainerteam zwei erfahrene Spieler in die Startformation.

Der SV Überroth begann auch recht vielversprechend. Pascal Staub und Paul Kirsch hatten zu Beginn zwei große Chancen zur Führung. Paul Kirsch scheiterte mit seinem Versuch den Torwart zu überlupfen an der Latte. Nach 15 – 20 Minuten nahmen die Offensivbemühungen des SV Überroth aber mehr und mehr ab. Die Bohnentalkicker, die aktuell nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzen, taten sich schwer im Spiel nach vorne. Zu allem Überfluss konnten die Gäste in der 28. Minute durch einen Abstauber sogar das 0:1 erzielen.

Im zweiten Durchgang kam die Heimmannschaft besser aus der Kabine. Paul Kirsch sorgte in der 50. Minute für den Ausgleich. Die Bohnentalkicker blieben nun am Drücker. Keine zehn Minuten nach dem Ausgleich verhinderte ein Gästespieler die Führung des SVÜ, indem er den Ball mit der Hand auf der Linie klärte. Der Unparteiische verwies den Gästespieler folgerichtig des Feldes und sprach dem SVÜ einen Elfmeter zu. Der zwischenzeitlich eingewechselte Benedict Collet übernahm Verantwortung, scheiterte jedoch am Gästekeeper, der die richtige Ecke ahnte. Zum Glück schaltete Pascal Staub am schnellsten und schoss den abgewehrten Elfmeter humorlos in die Maschen. Die restlichen 30 Minuten spielte der SV Überroth fortan in Überzahl. Trotzdem taten sich die Bohnentalkicker weiterhin schwer. Es gab noch vereinzelte Torchancen, u.a. von Benedict Collet, ein weiteres Tor wollte aber nicht mehr fallen. Am Ende musste man sich mit einem 2:1-Sieg begnügen.

Fazit: Aktuell fehlt den Spielern des SV Überroth ein wenig das Selbstvertrauen. Auch wenn dieser Sieg hart erarbeitet war, sollten die drei Punkte den Spielern wieder etwas Auftrieb geben. Am Wochenende reisen die Bohnentalkicker zum FC Lautenbach ehe am 28. Spieltag der SV Humes in Überroth zu Gast ist. Aus diesen beiden Spielen sollten auch noch ein paar Punkte mitgenommen werden, um das Abstiegsgespenst endgültig zu vetreiben.

#hejasvü

Ü

Startelf:

Dennis Kirsch – Michael Holz, Thomas Maldener, Marius Schmidt, Marius Schmitt – Jonas Hornberger, Tobias Besch (C), Raphael Junker, Noah Junker – Pascal Staub, Paul Kirsch

Ü

Eingewechselt:

Benedict Collet für Jonas Hornberger (38. Minute),

Dennis Ernst für Noah Junker (76. Minute),

Jonas Feld für Raphael Junker (89. Minute)

Ü

Tore:

1:1 – Paul Kirsch (50. Minute),

2:1  Pascal Staub (59. Minute)