Mittwoch, 14. November 2018

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute2782
GesternGestern2755
Diese WocheDiese Woche8532
Dieser MonatDieser Monat40234
AlleAlle1952239
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 29

SV Überroth II - VfR Otzenhausen 1:3 (0:0)

7. Spieltag

Ü

 

Nachdem man am 6. Spieltag der Saison eine Niederlage beim TuS Hirstein hinnehmen musste, stand für das vergangene Wochenende die Partie gegen den selbsternannten Meisterkandidaten aus Otzenhausen auf dem Plan.

Defensivgestärkt durch Routinier Roman „Magic“ Magard und Double-Aufsteiger Yannic Sick begann man die Partie abwartend und überlegt, um die Räume um den heimischen Strafraum möglichst eng zu gestalten und dem Gegner das Kombinationsspiel in der Hälfte des SVÜ so schwer wie möglich zu machen. Trotzdem gelang es den Sportfreunden aus dem Nordsaarland sich des Öfteren aussichtsreiche Chancen zu kreieren, welche von den Gästen jedoch nicht zur Führung genutzt wurden. Aufgrund der konzentrierten, sowie kämpferisch als auch läuferisch engagierten Leistung seitens des SVÜ, konnte man sich mit einem verdienten 0:0 in die Halbzeit begeben.

Auch in der zweiten Spielhälfte blieb der VfR die spielbestimmende Mannschaft und setzte den SVÜ mit schnellen Ballstafetten unter Druck. Einzig und allein nach Ballverlusten des Gegners und schnellem Umschalten, kam die Heimmannschaft dem Tor des VfR Otzenhausen näher. Eine dieser Situationen führte in der 75. Minute zu einem Freistoß für die Überrother. Roman Magard trat an und schlug den Ball aus dem linken Halbfeld in den Strafraum der Gäste, direkt auf den Hirnkasten unseres „Sechsers“ Maxi Dörr, welcher mustergültig zum 1:0 verwandelte. In der Folgezeit wurden die Angriffe der Gäste immer zwingender, doch der SVÜ verteidigte nun so defensiv, dass einige Spieler des VfR zu denken schienen, sich vor dem heimischen Keltenwall zu befinden. Die Blau-Weißen warfen alles was sie zu bieten hatten in die Waagschale um das 1:0 über die Zeit zu retten. Doch in der 82. Minute war es dann so weit. Einen stark vorgetragenen Angriff über die rechte Seite, verwandelte ein Stürmer des VfR zum 1:1 Ausgleich. Nur 5 Minuten später folgte der nächste Nackenschlag für die Heimmannschaft. Einen Eckball konnte die Gästemannschaft nutzen, um die Führung zum 1:2 zu erzielen. Gewillt den erneuten Ausgleich zu erzielen und somit wenigstens einen Punkt mitzunehmen agierte der SVÜ nun selbst extrem offensiv. Die dabei entstandenen Räume konnten die Sportfreunde aus Otzenhausen gewinnbringend für sich nutzen, um das 1:3 zu erzielen und somit die Partie für sich zu entscheiden.

Ü

Startelf:

Tim Kirsch (C) - Yannic Bruns, Roman Magard, Fabian Berwanger, Yannic Sick - Jonas Hornberger, Maurice Junker, Maximilian Dörr, Dennis Ernst - Christian Kirsch, Jannik Groß

Ü

Eingewechselt:

Patrick Treib für Jannik Groß (46. Minute),

Tim Joos für Fabian Berwanger (46. Minute),

Kevin Quinten für Christian Kirsch (67. Minute),

Ü

Tor:

1:0 - Maximilian Dörr (61. Minute)