Sonntag, 23. September 2018

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute346
GesternGestern3045
Diese WocheDiese Woche17684
Dieser MonatDieser Monat43872
AlleAlle1813400
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 40

TuS Hirstein - SV Überroth II 4:0 (2:0)

6. Spieltag

Ü

Am vergangenen Sonntag trat die zweite Garde des SV Überroth gegen die Fußballfreunde aus Hirstein an. Mit Unterstützung durch Aushilfs-Trainergespann Conny/Hügel galt es die Kleinst-Siegesserie der beiden vorangegangenen Wochenenden auszubauen.

Der Offensivstärke des Gegners bewusst gestaltete der SVÜ das eigene Spiel abwartend und defensiv kompakt, um bei Ballverlust des Konkurrenten durch schnelle Konter zum Torabschluss zu kommen. Trotz Ballbesitzvorteil und spielerischer Überlegenheit des Gegners schien diese Taktik erfolgversprechend zu sein. Immer wieder konnte man kleine Nadelstiche setzen und kam mehr als nur einmal zu guten Tormöglichkeiten. Doch mit zunehmender Spieldauer sollte sich die fußballerische als auch individuelle Klasse des Gastgebers deutlich machen. In der 20. Minute verwertete der rechte Flügelspieler des TuS Hirstein einen Angriff zum 1:0. Nur 10 Minuten später baute der Stoßstürmer des Rivalen den Spielstand auf 2:0 für die Gäste aus.

Im zweiten Spielabschnitt blieb die Situation unverändert. Der TuS Hirstein blieb am Drücker und stellte die Defensivabteilung der Blau-Weißen ein ums andere Mal vor arge Probleme. Hervorzuheben war zu diesem Zeitpunkt unser Torwart Tim Kirsch, der mit einigen starken Paraden Schlimmeres verhinderte. Trotz Hilfeleistung der eingewechselten SVÜ-Urgesteine und Fußballveteranen Peter Jaumann und Jörg „Hügel“ Kirsch konnte die Niederlage nicht mehr abgewendet werden und man kassierte zwei weitere Gegentreffer zum 4:0 Endstand.

Ü

Startelf:

Tim Kirsch - Kevin Quinten, Fabian Berwanger, Maurice Junker, Tim Joos - Yannic Bruns, Timo Friedrich (C), Jonas Hornberger, Nicolas Bard - Patrick Treib, Jannik Groß

Ü

Eingewechselt:

Tim Ley für Kevin Quinten (60. Minute),

Peter Jaumann für Patrick Treib (75. Minute),

Jörg Kirsch für Jannik Groß (75. Minute),

Mario Junker für Tim Joos (82. Minute)