Freitag, 30. Oktober 2020

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute941
GesternGestern2157
Diese WocheDiese Woche10110
Dieser MonatDieser Monat68628
AlleAlle3923911
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 17

VfL Primstal 2 - SV Überroth 0:0 (0:0)

4. Spieltag

Ü

 

Am 4. Spieltag hieß es Derby-Time. Dabei ging es gegen die Reservemannschaft des VfL Primstal. Für die Kicker des SV Überroth war die Zielsetzung nach zwei sieglosen Spielen ganz klar: Endlich wieder 3 Punkte!

Um dieses Ziel zu erreichen, sollte der VfL Primstal früh gestellt werden und so verhindert werden, dass die junge Truppe ihr fußballerisches Potenzial ausschöpfen kann. Dies gelang nach einer kurzen Phase eines gegenseitigen Abtastens sehr gut. Der SVÜ stand hoch und stellte die Passwege in die Tiefe zu, wodurch Schwarz-Rot nie gefährlich werden konnte. Den Blau-Weißen gelang es dagegen nach Ballgewinnen schnell umzuschalten und so Druck auf die gegnerischen Defensive auszuüben. Ernstzunehmende Torabschlüsse konnten jedoch auch nicht verzeichnet werden. Lediglich Jonas Hornberger konnte einmal durch die VfL-Defensive durchbrechen, scheiterte jedoch im 1 gegen 1 Duell gegen VFL-Keeper Hamm. Erst mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein für die Zuschauer sehenswertes Spiel. Der SVÜ erhöhte den Druck enorm. Drängte den VfL in die eigene Hälfte und versuchte immer wieder den Gastgeber am eigenen 16er unter Bedrängnis zu bringen. Ein Ballgewinn von Noah Junker und der darauffolgende Pass auf Jan Schuster endete in einem Foulspiel an Schuster, welches mit einem Elfmeter bestraft wurde. Diese Chance zur 0:1 Führung für den SVÜ konnte jedoch nicht genutzt werden. Nur wenige Minuten später die nächste Großchance zum 0:1. Nach Ballgewinn auf dem rechten Flügel setzte Raphael Junker, Rechtsaußen Hornberger ein, der mustergültig im Zentrum Jan Schuster bediente. Die Abnahme berührt die Unterkante der Latte und sprang wieder raus, weiter mit 0:0. Auch daraufhin versuchte es der SVÜ immer wieder. Zahlreiche Standardsituationen konnten ebenfalls nicht zum Torerfolg genutzt nutzen werden. Zum Ende der Partie gelang es dem VfL Primstal vermehrt die Abwehr zu entlasten und die Defensive des SVÜ wieder zu testen. Diesen Test bestehen die Blau-Weißen mit der Note sehr gut, mit dem Endresultat, dass SVÜ-Keeper Schirra an diesem Tag keinen Ball parieren musste.

Letztendlich gelingt es dem SVÜ trotz einer drückenden Überlegenheit nicht das Spiel gegen die Reservemannschaft des VfL Primstal zu gewinnen. Ziel muss es nun sein an dieser positiven Entwicklung weiterzuarbeiten und so am kommenden Mittwoch im Pokal bei Hirzweiler-Welschbach und am Sonntag gegen Lautenbach Siege einzufahren.

Ü

Startelf:

Kevin Schirra - Alexander Wilhelm, Marius Schmidt, Thomas Maldener, Michael Holz - Jan Backes, Jan Schuster (C), Tobias Besch, Jonas Hornberger - Noah Junker - Raphael Junker

Ü

Eingewechselt:

Justin Krammes für Jan Backes (58. Minute)

Ü

Tore: -