Donnerstag, 21. November 2019

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 177 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute3282
GesternGestern3315
Diese WocheDiese Woche13250
Dieser MonatDieser Monat63863
AlleAlle3029049
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 74

Frauen: SG Nahe - SV Überroth 8:1 (5:1)

6. Spieltag

Ü

Am 6. Spieltag trat der SV Überroth bei der SG Neunkirchen/Nahe-Selbach an. Die Gastgeber haben bereits in der vergangenen Saison, die sie als Tabellenzweiter abgeschlossen haben, bewiesen, dass sie zu den stärksten Mannschaften in der Bezirksliga Nord gehören. Unsere Mädels des SVÜ waren dennoch hoch motiviert und auf Erfolg eingestimmt.

Zu Beginn der Partie standen sich beide Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber, jedoch konnten die Blau-Weißen keine wirkliche Torchance kreieren. In der 7. Minute ging die SG nach einem Abpraller mit dem zweiten Versuch mit 1 zu 0 in Führung. Die SG Nahe fand immer besser ins Spiel und war mit guten Offensivaktionen mehr und mehr am Drücker. Durch einen Ballverlust der Blau Weißen stand es 2 Minuten später 2 zu 0. In der 25. Minute erhöhte die SG Nahe auf 3 zu 0. Wegen einer Wadenzerrung musste der SVÜ bereits in der 30. Minute wechseln. Für Paulina Scherer kam Luisa Fries aufs Feld. Mit neuem Engagement kam es durch ein Foul an Michelle Heinrich zu einem Elfmeter für den SVÜ und wir konnten auf 3 zu 1 verkürzen. Eine solche Ausgangssituation kannten wir aus vorherigen Spielen und natürlich wollten die Mädels genau dort anknüpfen und weiter kämpfen. Doch es kam ganz anders. Dieses Mal mussten wir uns geschlagen geben. Nach 40 Minuten stand es 4 zu 1 und in der 42. Minute legte die SG Nahe das 5 zu 1 nach – Halbzeit.

Die zweite Halbzeit ging dann so weiter wie die erste endete und es stand bereits in der 47. Minute 6 zu 1. In der 65. Spielminute zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Elfmeterpunkt, dieses Mal für die SG Nahe, die auf 7 zu 1 erhöhte. Am Ende war viel Frust im Spiel dabei, sodass unsere Blau-Weißen eine gelbe Karte kassierte. Die Zuschauer sahen ein sehr einseitiges Spiel, das die SG Nahe am Ende eindrucksvoll mit 8 zu 1 gewann.

 

Fazit: Kopf hoch Mädels, wir haben schon höher verloren. Liebe SG Nahe, wir freuen uns auf ein spannendes Rückrundenspiel auf unserem heimischen Rasen.

Ü

Startelf:

Lesley Nowara - Sarah Junker, Christin Heinrich, Paulina Scherer, Paulina Schäfer - Chiara Kirsch (C), Hanna Schäfer, Salome Junker, Hanna Wilhelm - Michelle Heinrich, Janine Feid

Ü

Eingewechselt:

Luisa Fries für Paulina Scherer (30. Minute),

Kelly Salm für Hanna Wilhelm (45. Minute),

Michelle Kühnen für Chiara Kirsch (75. Minute),

Anna-Lisa Thies für Christin Heinrich (75. Minute)

Ü

Tor:

3:1 - Janine Feid (FE, 39. Minute)