Dienstag, 15. Oktober 2019

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 149 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute2878
GesternGestern3597
Diese WocheDiese Woche6475
Dieser MonatDieser Monat56881
AlleAlle2919458
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 67

Frauen: 1. FC Riegelsberg 2 - SV Überroth 3:2 (3:0)

4. Spieltag

Ü

Am 4. Pflichtspieltag mussten unsere Mädels bei den Regionalliga verstärkten Damen in Riegelsberg ran.
Nach ausgeglichenen Anfangsminuten, hatten die Gastgeberinnen das Glück auf ihrer Seite und nutzten ihre erste richtige Torchance, um verdientermaßen mit 1:0  in Führung zu gehen. Dieser Führungstreffer beflügelte die Damen aus Riegelsberg, die daraufhin immer mehr Druck nach vorne machten. Somit war es nur eine Frage der Zeit bis die Tore Nummer 2 und 3 für die Gastgeberinnen fielen. Dieser 3:0 Zwischenstand markierte gleichzeitig auch den  Halbzeitstand.
Nach einer intensiven Halbzeitansprache und dem Wissen, dass man als Team in den vergangenen Spielen einen Rückstand immer wieder drehen konnte, gingen unsere Damen mit Selbstbewusstsein zurück auf den Platz. Nun waren es die Damen des SVÜ die das Spiel bestimmten. Das komplette Spielgeschehen spielte sich nun immer mehr in der Hälfte des Gegners ab und man rückte mit dem gesamten Apparat weiter nach vorne um den Druck auf den Gegner zu erhöhen. Sichtlich irritiert von der neuen Spielweise unserer Frauen, konnte die Heimmannschaft aus Riegelsberg den 3:1 Anschlusstreffer durch Janine Feid in der 65. Minute nicht verhindern, wodurch unsere Mädels nochmals mehr gepusht waren. In den folgenden Minuten spielte man sich somit noch weitere gute Torchancen heraus, die allerdings alle erfolglos blieben. Schließlich gelang es Michelle Heinrich in der 80. Minute den Ball im Netz des Gegners zu versenken. Nun waren unsere Mädels noch entschlossener das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen, sodass sie zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen können. Leider blieb der zu der Zeit verdiente Ausgleichstreffer trotz aller Bemühungen und Anstrengung aus, sodass nach den 90 Minuten alle 3 Punkte auf dem Konto des Gegners verbucht wurden.
So musste man an diesem schweren Spieltag die erste Niederlage der Saison hinnehmen.

Fazit: Trotz 3:0 Rückstand ließen sich unsere Mädels nicht unterkriegen und kämpften sich nochmals an ein 3:2 ran. Der Kampf- und Teamgeist dieser Mannschaft ist vorbildlich, wodurch es für kommende Gegner nicht leicht sein wird gegen diese mannschaftliche Geschlossenheit Punkte einzufahren.
Jetzt heißt es wieder Kopf hoch, weiter an sich arbeiten und sich wieder für die harte Arbeit in den letzten Wochen belohnen.

Ü

Startelf:

Lesley Nowara - Sarah Junker, Salome Junker, Christin Heinrich, Paulina Scherer - Chiara Kirsch (C), Paulina Schäfer, Michelle Kühnen, Hanna Wilhelm - Michelle Heinrich, Janine Feid

Ü

Eingewechselt:

Laura Groß für Michelle Kühnen (60. Minute)

Ü

Tore:

3:1 - Janine Feid (65. Minute),

3:2 - Michelle Heinrich (80. Minute)