Donnerstag, 28. Mai 2020

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute1391
GesternGestern2661
Diese WocheDiese Woche8559
Dieser MonatDieser Monat68182
AlleAlle3596215
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 17

SV Überroth - TuS Nohfelden 3:3 (2:0)

9. Spieltag

Ü

Nach dem Auswärtserfolg in Wemmetsweiler die Woche zuvor, wollte man an diesem Sonntag den zweiten Dreier in Folge einfahren, um in Schlagdistanz zur Ligaspitze zu bleiben.

Die Blau-Weißen starteten furios in die Partie. Bereits elf Minuten nach Spielanpfiff war Neuzugang Christian Scheid im Sechzehner der Gäste aus Nohfelden nur noch per Foul zu stoppen. Den zurecht gegebenen Elfmeter verwandelte Raphael Junker zur frühen Führung. Exakt sieben Minuten später klingelte es erneut im Torgebälk der Sportfreunde aus Nohfelden. Einen missglückten Eckball der Hausherren, welcher von der Gästemannschaft aus dem Sechzehner geklärt wurde, drosch der sich im Rückraum befindliche Yannic Bruns in den Winkel und erhöhte somit auf 2:0 aus Sicht der Bohnentalkicker. Trotz weiterer guter Chancen begab man sich mit einem für die Gäste schmeichelhaftem 2:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern im Großwiesstadion das gleiche Bild. Die Mannen des Trainergespanns Maldener/Hero liefen immer wieder an, um die Führung weiter auszubauen. In der 60. Minute war es dann so weit. Goalgetter Pascal Staub erhöhte in gewohnter „Gassa-Manier“ humorlos zum 3:0. Danach drehte sich das Spiel aus unerfindlichen Gründen vollkommen und die Gäste aus Nohfelden gewannen die Oberhand. Ein ums andere Mal tauchten die Nordsaarländer gefährlich vor dem Tor der Heimmannschaft auf. 20 Minuten vor Schluss erzielten die Gäste per Abfälscher das 3:1. Nur kurze Zeit später führten Abstimmungsschwierigkeiten in der Überrother Hintermannschaft zu einem bitteren Eigentor und die Gäste verkürzten auf 3:2. Der Ausgleich und gleichzeitig auch Endstand der Partie fiel quasi mit Schlusspfiff und so mussten sich die enttäuschten Bohnentalkicker mit einem schmerzhaften Unentschieden abfinden.

Ü

Startelf:

Dennis Kirsch - Yannic Sick (C), Thomas Maldener, Marius Schmidt, Michael Holz - Noah Junker, Raphael Junker, Tobias Besch, Yannic Bruns - Christian Scheid, Pascal Staub

Ü

Eingewechselt:

Yannik Veauthier für Christian Scheid (74. Minute),

Dennis Ernst für Yannic Bruns (80. Minute),

Jonas Hornberger für Yannic Sick (83. Minute)

Ü

Tore:

1:0 - Raphael Junker (FE, 11. Minute),

2:0 - Yannic Bruns (18. Minute),

3:0 - Pascal Staub (60. Minute)