Montag, 19. August 2019

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 294 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute959
GesternGestern4076
Diese WocheDiese Woche959
Dieser MonatDieser Monat46420
AlleAlle2727509
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 107

SG Neunkirchen/Nahe-Selbach - SV Überroth 4:1 (1:1)

29. Spieltag

Ü

Am vorletzten Spieltag der laufenden Spielrunde mussten die Blau-Weißen bei der offensivstärksten Mannschaft der Liga, der Spielgemeinschaft Neunkirchen/Nahe-Selbach, antreten. Um noch eine Chance auf den Meistertitel und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die Verbandsliga zu haben, musste dieses Spiel unbedingt gewonnen werden.

Trotz dem einen oder anderen Ausfall und einigen kleineren Blessuren, gingen die Bohnentalkicker optimistisch in die Partie. Die Hausherren waren ihrerseits sehr motiviert und wollten ihr letztes Heimspiel der Saison natürlich gewinnen und ihrem scheidenden Trainer einen gebührenden Abschied bereiten. Dementsprechend zielstrebig und offensiv trat die SG vor heimischem Publikum auf. Die Spieler des SV Überroth kamen nicht gut in die Partie und waren anfangs die unterlegene Mannschaft. Das 1:0 für die SG Neunkirchen/Nahe-Selbach in der 11. Minute war die logische Konsequenz und zu diesem Zeitpunkt auch absolut verdient. In der Folge hatten die Blau-Weißen Pech, dass der Unparteiische den vermeintlichen Ausgleich aberkannte. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Mannen um Trainerduo Höwer/Maldener aber besser ins Spiel und es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Kurz vor der Halbzeit konnten die Anhänger aus dem Bohnental dann doch noch den Ausgleich bejubeln. Eine „Flanke“ von Stefan Höwer wurde immer länger und senkte sich letzten Endes zum 1:1 ins lange Eck.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahm die SG den Blau-Weißen jedoch ziemlich schnell den Wind aus den Segeln. Kurz nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeber das 2:1 erzielen. Insbesondere Simon Stegmeier und Rico Altmeyer stellten die Blau-Weiße Defensive immer wieder vor Schwierigkeiten. In der Folge waren die Hausherren auch wieder die bessere Mannschaft und legten die Treffer drei und vier nach, sodass sie am Ende den verdienten Sieg bejubeln konnten.

Fazit: Trotz dieses gebrauchten Tages für den SVÜ dürfen die Bohnentalkicker jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken. Im letzten Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des FC Wiesbach gilt es noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, Einsatz zu zeigen, die Partie positiv zu gestalten und mit einer positiven Stimmung in die Relegation zu gehen.

Last but noch least gratulieren wir natürlich der SG Saubach zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Verbandsliga!

#hejasvü

Ü

Startelf:

Kevin Schirra - Michael Holz, Steven Lambert, Thomas Maldener, Alexander Wilhelm - Noah Junker, Tobias Besch (C), Marius Schmidt, Stefan Höwer - Raphael Junker, Pascal Staub

Ü

Eingewechselt:

Maximilian Dörr für Steven Lambert (67. Minute),

Christian Kirsch für Tobias Besch (78. Minute),

Yannic Sick für Alexander Wilhelm (78. Minute)
Ü

Tor:

1:1 - Stefan Höwer (45. Minute)