Montag, 22. April 2019

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 75 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute287
GesternGestern1675
Diese WocheDiese Woche287
Dieser MonatDieser Monat51475
AlleAlle2378161
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 43

SV Überroth - SG Dirmingen/Berschweiler 3:2 (3:0)

21. Spieltag

Ü

Trotz einer wackligen zweiten Halbzeit fährt der SV Überroth den ersten Sieg in 2019 ein!

 

Nachdem man eine Woche zuvor beim SV Hirzweiler/Welschbach bereits Punkte hat liegen lassen, wollten die Blau-Weißen an diesem Sonntag gegen die Spielgemeinschaft Dirmingen/Berschweiler endlich den ersten Dreier im Fußballjahr 2019 einfahren.

Die erste Halbzeit begann auch vielversprechend. Die Bohnentalkicker waren von Anfang an sehr präsent und ließen den Gästen kaum Platz zum Atmen. Bereits nach wenigen Minuten führte diese Spielweise zum ersten Treffer des Tages. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, getreten von Raphael Junker, schraubte sich Spielertrainer Thomas Maldener in die Luft, köpfte quer und Pascal Staub vollendete zur 1:0-Führung. Im weiteren Verlauf erspielten sich die Überrother Jungs weitere Chancen, ließen diese aber liegen, sodass wieder eine Standardsituation nötig war. Kopfballungeheuer Tobias Besch köpfte eine Schuster Ecke zum 2:0 in die Maschen. Wenige Minuten vor der Halbzeit erhöhte Alexander Wilhelm schließlich sogar noch auf 3:0. Seine Hereingabe, die als Flanke gedacht war, senkte sich dabei unhaltbar ins lange Eck.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Pascal Staub hatte gleich zu Beginn das 4:0 auf dem Fuß, vergab aber die Vorentscheidung. In der 54. Minute gab es dann einen Bruch im Spiel des SVÜ. Norman Krämer zog von der Außenbahn in die Mitte, wurde nicht richtig attackiert und konnte dadurch auf 1:3 verkürzen. Dieser Treffer rüttelte die Gäste wach, die im weiteren Verlauf immer stärker wurden. Die Bohnentalkicker gaben die Spielkontrolle mehr und mehr aus der Hand. Trotzdem hatte Jan Schuster noch die große Gelegenheit das 4:1 zu erzielen, doch auch er vergab die Vorentscheidung. Beim 2:3 in der 71. Minute war wieder Norman Krämer zur Stelle. Dennis Kirsch konnte zuvor einen Freistoß noch abwehren, doch beim Abpraller schaltete der SG-Spieler am schnellsten und schob zum 2:3 ein. Im weiteren Spielverlauf versuchte der SVÜ die knappe Führung mit Mann und Maus über die Zeit zu retten, was letzten Endes auch gelang.

Fazit: Auf eine sehr gute erste Halbzeit folgte eine weniger gute zweite Halbzeit. Trotzdem haben die Bohnentalkicker sich das Glück zurückerarbeitet und konnten endlich den ersten Sieg in 2019 feiern. Bei besserer Chancenverwertung wäre die Partie wohl schon früher entschieden gewesen. So mussten die Blau-Weißen und deren Anhang bis zum Schlusspfiff zittern. Nächste Woche trifft der SVÜ auf den SV Wustweiler, der derzeit einen richtig guten Lauf hat. Der SV Überroth muss sich auf eine enge und umkämpfte Partie einstellen, denn der SV Wustweiler hat all seine Spiele in 2019 gewonnen und hat sich auf den 8. Tabellenplatz hochgekämpft.

 

#hejasvü

Ü

Startelf:

Dennis Kirsch - Michael Holz, Steven Lambert, Thomas Maldener, Alexander Wilhelm - Jan Schuster, Marius Schmidt, Tobias Besch (C), Stefan Höwer - Raphael Junker, Pascal Staub

Ü

Eingewechselt:

Yannic Sick für Alexander Wilhelm (46. Minute),

Yannik Veauthier für Jan Schuster (84. Minute),

Maximilian Dörr für Raphael Junker (90. Minute)

Ü

Tore:

1:0 - Pascal Staub (2. Minute),

2:0 - Tobias Besch (23. Minute),

3:0 - Alexander Wilhelm (42. Minute)