Mittwoch, 23. Januar 2019

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 242 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute2760
GesternGestern4293
Diese WocheDiese Woche11210
Dieser MonatDieser Monat67036
AlleAlle2137339
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 36

VfB Hüttigweiler - SV Überroth 0:1 (0:0)

16. Spieltag

Ü

 

SVÜ schockt den VfB Hüttigweiler mit einem späten Treffer und fährt die nächsten drei Punkte ein!

 

Nach der Verletzung von Marcel Haupenthal kamen vergangenen Sonntag drei weitere verletzte Spieler hinzu. So musste das Trainerduo beim Gastspiel in Hüttigweiler zudem auf Pascal Staub, Alexander Wilhelm und Maximilian Dörr verzichten.

Trotz einiger Umstellungen waren die Blau-Weißen gewillt gegen den VfB Hüttigweiler drei Punkte einzufahren. Allerdings sahen die Zuschauer von Anfang an eine zähe Partie. Der SV Überroth tat sich an diesem Sonntag in der Offensive schwer und war auch in den Zweikämpfen nicht so bissig wie noch in den vergangenen Wochen. Die Gastgeber bemühten sich und kamen in der ersten Halbzeit zu zwei guten Kopfballchancen, die sie jedoch nicht in Tore ummünzen konnten. Der SVÜ konnte sich in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Torchance erspielen, sodass der Unparteiische beide Mannschaften beim Stande von 0:0 in die Halbzeit verabschiedete.

Im zweiten Durchgang änderte sich wenig. Die Zuschauer sahen an diesem Sonntag keinen Fußallleckerbissen, sondern vielmehr ein körperbetontes Spiel mit wenigen Höhepunkten. Die Gastgeber aus Hüttigweiler zeigten auch in der zweiten Halbzeit die besseren Ansätze in der Offensive, zu einem Torerfolg sollte es aber nicht reichen. Anders dagegen beim SVÜ…

Kurz vor Schluss wurde den Bohnentalkickern ein Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Steven „Zauberfuß“ Lambert zielte etwas zu genau, sodass der Ball am Quergebälk landete. Über Umwege kam das Spielgerät dann aber zu Stefan Höwer, der zunächst noch einen Gegenspieler aussteigen ließ, um dann mit links zum vielumjubelten Führungstreffer einzuschießen. Wenig später hatte der eingewechselte Nicolas Bard das 2:0 auf dem Fuß, sein Schuss flog allerdings deutlich über das Tor. Die Gastgeber warfen in den letzten Minuten zwar noch einmal alles nach vorne, doch am Ende durften die Blau-Weißen über einen schmeichelhaften Dreier jubeln, weil es dem VfB Hüttigweiler nicht mehr gelang den Ausgleich zu erzielen.

Fazit: Trotz einer etwas schwächeren Leistung, gewinnen die Bohnentalkicker auch das Rückspiel gegen den VfB Hüttigweiler. Für die noch ausstehenden Partien in 2018 gegen die SG 08 Schiffweiler/Landsweiler-Reden und gegen die Sportfreunde Güdesweiler müssen nun noch einmal alle Kräfte gebündelt werden. Danach können die Wunden geleckt und die Verletzungen auskuriert werden.

#hejasvü

Ü

Startelf:

Dennis Kirsch - Yannic Sick (C), Thomas Maldener, Steven Lambert, Michael Holz - Yannik Veauthier, Raphael Junker, Jan Schuster, Noah Junker - Dennis Ernst, Stefan Höwer

Ü

Eingewechselt:

Christian Kirsch für Dennis Ernst (58. Minute),

Jonas Hornberger für Yannic Sick (71. Minute),

Nicolas Bard für Yannik Veauthier (86. Minute)

Ü

Tor:

0:1 - Stefan Höwer (90. Minte)