Mittwoch, 14. November 2018

Anmeldung

Wer ist angemeldet

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

HeuteHeute2750
GesternGestern2755
Diese WocheDiese Woche8500
Dieser MonatDieser Monat40202
AlleAlle1952207
Angmeldete Benutzer 0
Gäste 71

SV Holz/Wahlschied - SV Überroth 1:4 (0:1)

13. Spieltag

Ü

Am 13. Spieltag stand die Reise nach Walhschied auf dem Programm. Der Mitaufsteiger Holz-Wahlschied begrüßte die Höwer-Maldener-Elf unverändert im Vergleich zur Partie in der Vorwoche.

Das Spiel begann furios. Die Gastgeber begannen druckvoll und versuchten das Aufbauspiel über die Innenverteidiger zu gestalten. Bereits in der 4. Minute gelang es den Blau-Weißen sich in Person von Noah Junker den Ball von einem dieser Innenverteidiger abzuluchsen. Blitzschnell schalteten die Überrother um und Junker bediente auf dem zweiten Pfosten Marcel, Haupi, Haupenthal, welcher gekonnt vollendete. Perfekter Start. Trotz diesem guten Auftakt tat sich die Truppe aus Überroth vermehrt schwer gegen die schnellen und gut aufspielenden Akteure aus Holz. Diese wurden jedoch spätestens am gegnerischen 16er gestoppt oder waren schlichtweg zu unpräzise, wodurch keine beachtlichen Torchancen in der ersten Halbzeit für die Gastgeber aufzulisten sind. Dem SVÜ gelang es durch Ballgewinne in 16er-Nähe und gutes Umschaltspiel noch kleinere Chancen heraus zu spielen, bei denen jedoch kein Erfolg verbucht werden konnte. Somit ging es mit einem 1:0 für den Spitzenreiter in die Halbzeitpause.

Nach der Pause verschlief die Truppe in Blau-Weiß den Start. Folgerichtig entwickelte sich vermehrt Gefahr vor dem Tor von Dennis Kirsch. In der 62. Minute geschah das, was sich zuvor 17 Minuten lang angedeutet hat. Nach direktem Freistoß von Spielertrainer Wagner erzielte der SV Holz-Wahlschied das 1:1. Dies wirkte wie ein gekonnter Roundhouse-Kick in Kopfhöhe, welcher die Höwer-Maldener-Elf aber so richtig aufweckte. Im Harakiri-Stil marschierte man unwiderstehlich mit hohem Druck auf das Tor der Gastgeber, sodass nach nur 5 Minuten der erneute Führungstreffer für die Gäste fiel. Nach sattem Schuss gegen den Innenpfosten von Jan Schuster war Spielertrainer Stefan Höwer der schnellste und schob zum Führungstreffer ein. Keine zwei Minuten später baute Haupenthal die Führung aus. Nachdem Noah Junker schön freigespielt wurde, legte dieser vor dem Tor quer, wo am zweiten Pfosten Haupenthal nur noch einschieben musste. In der Folge verflachte das Spiel. Die Gastgeber versuchten nochmal einen Anschlusstreffer zu erzielen, kamen dabei aber nicht über den Versuch hinaus. In der 84. Minute war es Raphael Junker, der nach direktem Freistoß aus 30 Metern für das Endresultat sorgte.

Somit geht man mit 5 Punkten Vorsprung in das Spitzenspiel am kommenden Sonntag. Hierzu begrüßen wir gerne alle Leser/-innen, wie auch die Gäste von der SG Nahe.

Ü

Startelf:

Dennis Kirsch - Alexander Wilhelm (C), Steven Lambert, Thomas Maldener, Michael Holz - Marcel Haupenthal, Jan Schuster, Raphael Junker, Noah Junker - Stefan Höwer, Pascal Staub

Ü

Eingewechselt:

Yannic Sick für Noah Junker (83. Minute),

Maximilian Dörr für Jan Schuster (84. Minute),

Jörg Kirsch für Pascal Staub (88. Minute)

Ü

Tore:

0:1 - Marcel Haupenthal (3. Minute),

1:2 - Stefan Höwer (66. Minute),

1:3 - Marcel Haupenthal (69. Minute),

1:4 - Raphael Junker (84. Minute)